Schloss Kultur | Kammermusik

Schloss Kultur | Kammermusik

19. September 2021 | 19:00 Uhr
Schloss Kultur | Kammermusik

Ein fast vergessenes Instrument

In den 1820er Jahren entwickelte Johann Georg Stauffer ein neuartiges Streichinstrument mit der Bezeichnung „Arpeggione“. Hierbei handelt es sich um eine Bogen-Gitarre bzw. ein Gitarren-Violoncello, also ein Violoncello mit Bünden. Heutzutage wird diese Komposition meist auf dem Violoncello oder auf der Bratsche ausgeführt.

Franz Schuberts Sonate für Arpeggione und Klavier steht im Mittelpunkt des Kammermusikabends am, der vom Cellisten Oliver Mascarenhas und seinem Klavierpartner Gerd Müller-Lorenz gestaltet wird.

Johann Sebastian Bachs Solo-Suite Nr. 5 c moll sowie die Fantasiestücke von Robert Schumann sind weitere Kompositionen dieses Programms.

  • 19. September 2021, 19 Uhr
  • Preis pro Person: 45 €Jetzt Ticket kaufen
  • Die Veranstaltungen werden gemäß der zum Veranstaltungszeitpunkt geltenden Verordnungen und Bestimmungen durchgeführt.
  • Aktuelle Informationen zu Verhaltensregeln und Zugangsvoraussetzungen (Maskenpflicht, Kontaktdatenerfassung, Testpflicht, Abstandsregelungen etc.) finden Sie hier. Bitte informieren Sie sich noch einmal kurz vor Ihrem Besuch über mögliche Änderungen.

Mit freundlicher Unterstützung von:

 


Termin in meinen Kalender übertragen:
Google KalenderIcalOutlook
Schön, dass Sie hier sind.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt über unseren Newsletter. Kostenlos und unverbindlich.

Ihre E-Mail-Adresse:
Ihr Name:
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass mein Name und meine E-Mail-Adresse für den Versand des abonnierten Newsletters elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an office@schloss-marienburg.de widerrufen.
x